english|Über uns|Jobs|Presse|Impressum|AGB|Sitemap

Alle Akteure im Gesundheitswesen stehen unter immensem Kostendruck. Verbesserung der Patientenversorgung bei gleichzeitiger Kostensenkung ist die Herausforderung, der sich Manager im Gesundheitswesen heute gegenüber sehen. Die Heime und Kliniken setzen daher auf Prozessoptimierung durch exakte Datenerfassung mittels dem mobilen Barcodescanner smartSCANNDY und der Heim-/Kurhausverwaltungs-Software von Z-soft Informatik.

In der Schweiz hat sich die von Z-soft Informatik entwickelte Softwarelösung zur Protokollierung und Abrechnung der Patientenleistungen gegenüber den Krankenkassen vielfach bewährt. Mittels des Barcodescanner smartSCANNDY wird jede Pflegeleistung am Patienten genau erfasst und abgerechnet. Jede Pflegekraft ist mit dem smartSCANNDY sowie einer scheckkartengroßen Plastikkarte ausgestattet, auf der die wichtigsten Tätigkeiten, mittels Barcode verschlüsselt, aufgeführt sind. Alle Stationszimmer- und Untersuchungsräume sind ebenfalls mit Tätigkeits-Barcode-Checklisten ausgestattet. So können Pflege- Arzt und Laborleistung exakt erfasst werden und jedem Patienten zugewiesen werden. Wäscht beispielsweise eine Mitarbeiterin einen Patienten, so scannt sie einfach den Barcode des Patienten und den Barcode, der für „Patienten waschen“ steht. Diese Leistung wird so nach Datum, Zeit und der ID-Nummer des benutzten smartSCANNDY protokolliert und dementsprechend gegenüber Bewohnern/Patienten und Behörden/Krankenkassen belegt. So ist die genaue Protokollierung, Rückverfolgung und Analyse der Arbeitsprozesse ermöglicht. Anhand dieser Fakten können Prozesse beschleunigt und effizienter gestaltet werden. Kostensenkungen und verbesserte Leistungen am Patienten sind dank der mobilen Datenerfassung und realer Zahlen möglich.

Die sofortige und mobile Leistungserfassung minimiert zudem die Gefahr, dass erbrachte Leistungen vergessen und nicht weiterverrechnet werden. Die Arbeitsabläufe sind transparenter, wodurch eine Zeit- und Kostenersparnis erzielt wurde.

„Unsere Kunden benötigen ein handliches Gerät, welches zugleich robust und einfach zu bedienen ist, auch für Anwender ohne jegliche PC-Erfahrung. Der smartSCANNDY hat unsere Anforderungen an einen Barcodescanner am besten erfüllt. Für uns war die Qualität des smartSCANNDYs entscheidend. Er ist industrietauglich (IP54) sowie einfach zu handhaben. Mit der Möglichkeit des smartSCANNDYs sowohl 1D, 2D als auch RFID Tags zu lesen ist er auch für die Zukunft und eine mögliche Ablösung des herkömmlichen Barcodes gut gerüstet.“  meint Kurt Zundel von Z-soft Informatik.

Gerade im Bereich der Medizin gewinnt die RFID-Technik zunehmend an Bedeutung. So können zum Beispiel Patienten durch ein mit einem RFID-Tag versehenem Armband genau identifiziert werden. Dies minimiert die Gefahr von Behandlungsfehlern und erhöht die Patientensicherheit. „Durch den Kombi RFID – und Barcodescanner smartSCANNDY können unsere Kunden auch die RFID Technik in Ihre Prozesse integrieren ohne in ein weiteres mobiles Datenerfassungsgerät investieren zu müssen. Wir sehen daher den smartSCANNDY als optimale Ergänzung zu unserer Softwarelösung, die auch problemlos in Verwaltungssystemen von Krankenhäusern, Ambulanzdiensten und mobilen Pflegediensten integriert werden kann.“ führt Herr Zundel fort.

Als einziger Barcodescanner der Welt ist mit smartSCANNDY die Datenübertragung mittels echter USB-Stick-Funktion möglich. Aufwendige Treiberinstallationen und Administratortätigkeiten entfallen. Der Scanner wird einfach in den USB Port des Computers oder sonstiger Geräte gesteckt. Dort werden die gescannten Daten problemlos z.B. in Microsoft  Excel oder als Textdatei weiterverarbeitet. Der smartSCANNDY ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die zusätzlich eine Datenübermittlung via Bluetooth, USB COM, USB HID, USB Ethernet oder Easy-Batch-Betrieb (Daten synchronisieren, automatisch, ohne Anwendereingriff) ermöglichen.

Das Gerät ist frei konfigurierbar, so dass etwa eine feste IP-Adresse vergeben werden kann. So ermöglicht der smartSCANNDY bei der weltweiten Datenübermittlung das sofortige und eindeutige erkennen des Gerätes und deren Daten. Das High-Tec Kameramodul des smartSCANNDYs liest bis zu 30.000 Scans im „4s-Takt " mit nur einer Standardbatterie- oder LiIon-Akkuladung. Durch die freie Programmierbarkeit des Gerätes können auch komplexe Logistikprozesse und Datenbanken bis zu 8 GB im Gerät gespeichert und verarbeitet werden.

smartSCANNDY löst komplexe Erfassungs- und Übertragungsaufgaben und reduziert dadurch das Anforderungsprofil des Bedienpersonals, was neben dem technischen auch den kaufmännischen Nutzen erhöht.