DE / EN

Banner_PanmobilBlog_neu2.png

Einzigartige Middleware für universelle Datenanbindung

February 10, 2016

 

Im Interview: Andreas Binder, Leiter der Entwicklungsabteilung des Kölner AutoID-Herstellers PANMOBIL, über die Möglichkeiten der EMMware mit SCOUTtechnology, die Zukunft der AutoID und der Qualitätsmarke „Made in Germany“.

Die Scanner Ihres Unternehmens verfügen über eine einzigartige Middleware. Wodurch unterscheidet sich diese von der Konkurrenz?

 

Die anderen haben keine! Die generelle Aufgabe eines AutoID-Werkzeuges ist ja im Grunde: lese bitte aus der Ferne einen bestimmten Transponder oder Barcode aus und schicke das Ergebnis wieder zum Gerät zurück. Das Problem und die Frage sind aber meistens: wie bekomme ich das Scan-Ergebnis jetzt an die Stelle wo der Auftrag-Gebende, sprich das ERP-System, das Logistik- oder Fertigungssystem sitzt? Das heißt, ich muss Daten von Readern, Transpondern auf eine Webplattform als Datenfile, als Email oder lokal einfach nur in eine Excel-

 

Datei - nah oder fern über den ganzen Globus verstreut, übermitteln. Diese Aufgabe wird heute immer noch dem Systemintegrator übergeben, der wieder Software schreibt, um an dem System, an dem der Reader angeschlossen ist, die Daten zu sammeln und wenn sie fertig sind, wieder über Datenfernübertragung an das Zielsystem zu übermitteln. Das ist viel Arbeit, das bedeutet genaue Systemintegration, das bedeutet Proof of Concept, das bedeutet Zeit und sehr viele Tests! Und genau da setzen wir an: unsere embedded Middleware übernimmt genau diese Aufgabenstellung, die eigentlich die schwierigste Aufgabenstellung im ganzen System ist. Und das Ganze vorkonfektioniert, so dass die Inbetriebnahme ohne Probleme möglich ist. Sie müssen nur einmalig eine Mailadresse oder die Adresse eines FTP-Servers eintragen, und schon sind die Daten dort wo Sie sie haben wollen. Das ist genial!

 

 

Welche Rolle spielt dabei die bidirektionale Kommunikation zwischen iOS- und Android-Geräten?

 

Bidirektional bedeutet, dass Barcode- und RFID-Daten nicht nur vom Lesegerät nach dem Scannen an das Mobilteil, wie z.B. iOS oder Android-Geräte, geschickt werden. Bidirektionale Datenübertragung bedeutet auch, dass Daten vom mobilen Endgerät an das AutoID-Werkzeug zurück gesendet werden können, so dass dieses bspw. bestimmte Daten direkt in einen Transponder schreibt. Und genau diese Bidirektionalität machen wir uns für professionelle Nutzung von Smartphones und Tablets in Logistik und Industrie zu nutze. PANMOBILs AutoID-Werkzeuge sind von Apple zertifiziert, das bedeutet ein Crypto-Chip von Apple sitzt in ihnen, der die Datenkommunikation 100% sicher und stabil macht. AutoID-Daten können dadurch nicht verloren gehen. Während Sie mit einem PANMOBIL-Scanner und einem Smartphone Kartons erfassen, können Sie mit dem Smartphone parallel telefonieren. Egal was passiert, die Daten landen immer im iPhone. Bei Android-und Windows-Geräten gilt das Gleiche, nur Sie müssen nicht zertifiziert werden. Mit dieser Funktion können Sie alle mobilen und fixen Barcode- und RFID- Geräte auch fernsteuern. Sie können also genauso gut einen Barcode-Leser nehmen, mit Ihrem PC über WLAN, Bluetooth oder Kabel verbinden und aus der Ferne bedienen.

 

Werden in Zukunft alle PANMOBIL Geräte mit EMMWare und Apple Crypto Chip ausgestattet sein?