DE / EN

Banner_PanmobilBlog_neu2.png

Die RFID Politesse von London


Tagsüber ist Westminster der belebteste Stadtteil von London. Touristen, Politiker, Geschäftsleute - alle sind hier mit dem Auto unterwegs und verschlingen von morgens bis abends eine Menge Parkplätze. Darunter stehen sie wegen Platzmangel auch oft auf Parkplätzen für Gehbehinderte, auf denen sie eigentlich nicht stehen dürften. Damit diese Plätze auch nur für die Autofahrer da sind, für die sie gedacht sind, setzt der Stadtrat von Westminster auf RFID Reader im Boden. Die schlagen sofort Alarm, wenn jemand falsch parkt.

Parküberwachung mit "SmartEye" Jeden Morgen sind im Londoner Stadtteil Westminister über 80% aller vorhandener Parkplätze belegt. Unzählige Autos fahren mehrere Male um die Blöcke, in der Hoffnung, noch einen freien Platz zu erwischen. Das führt nicht nur zu einem Parkplatz-Chaos, auch Autofahrer mit Gehbehinderung können nicht mehr in der Nähe der Gebäude parken, zu denen sie wollen. Täglich passiert es, dass sich wegen Parkplatzmangel Autos ohne entsprechenden Ausweis auf die Plätze stellen u