DE / EN

Banner_PanmobilBlog_neu2.png

RFID: Fahrkarte in den Fingernägeln


Lucie Davis hat gerade ihren Bachelor in Schmuckdesign gemacht und es hat sie genervt, dass sie auf dem Weg nach Hause in ihrer Tasche immer nach der U-Bahn-Fahrkarte suchen musste. Da hat sie sich gedacht: "Warum nicht meinen Beruf mit was Praktischem verbinden?" Dabei herausgekommen sind künstliche Fingernägel mit RFID-Chip.

Funkende Fingerspitzen Rush-Hour in London. Tausende Menschen wollen täglich nach Feierabend in die U-Bahn um nach Hause zu fahren. An den Fahrschein zu denken, ihn in der Tasche zu suchen, ihn vor die Einlasskontrollen zu halten und wieder sicher zu verstauen - das war Lucie Davis aus Großbritannien scheinbar viel zu mühsam. Für ihr Diplom- Projekt hat sie deswegen künstliche Fingernägel designt und den RFID-Chip aus den U-Bahn-Fahrkarten in einem von ihnen verbaut. Um Geld aufzuladen oder Schranken zu passieren, hält Sie jetzt nur noch ihre Fingernägel vor den RFID Leser.