DE / EN

Banner_PanmobilBlog_neu2.png

RFID-Warenlager: es reichen Stichprobeninventuren


Regelmäßige Inventuren gehören zu den zeitraubenden Pflichten eines Unternehmens. Vor Jahresabschluss und zwischendurch muss gezählt und dokumentiert werden, was und wieviel an Ware noch vorhanden ist. Eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft empfiehlt zur Prozessbeschleunigung in diesem Bereich jetzt Stichprobeninventuren, die sog. Sequenzialtests. Bei RFID-geführten Lagern eigenen sich diese laut den Prüfern besonders gut, würden alle gesetzlichen Inventurvorgaben erfüllen und wären erheblich schneller.

Sequenzialtest: Inventur mit nur 30 Stichproben Warenlager die mit RFID Technologie ausgerüstet sind, zählen für die Wirtschaftsprüfer zu denen, die alle Waren am besten dokumentieren, schreibt die Zeitschrift MM Logistik. In Warenlagern der Bekleidungsbranche ist so bspw. jedes Kleidungsstück mit einem RFID-Etikett versehen. Diese werden durch RFID Reader in den unterschiedlichsten Bereichen des Lagers regelmä